Rebflächen mit natürlicher Artenvielfalt gehören zu den vielfältigsten Lebensräumen der Agrarlandschaft

Im Rebberg streben wir eine naturnahe Bewirtschaftung an,

wir verzichten auf Insektizide und Herbizide.   

Dadurch ist die botanische Vielfalt deutlich erhöht worden.

Durch die Trockenmauern und Hecken, den Teich und seine unmittelbare Umgebung bietet der Rebberg zahlreichen Tieren und Pflanzen einen geeigneten Lebensraum.

Ein langes Schnittintervall mit alternierendem Mähen ermöglicht ihnen eine ungestörte Entwicklung.


Prämierung Zentralschweizer Weine

Mittwoch 23. September 2020

Kantonratssaal Luzern

https://lawa.lu.ch/Landwirtschaft/Spezialkulturen/weinwettbewerb

Neu steht ein Stellplatz für Camper beim Rebhüsli in den Reben zur Verfügung